Eubios-Fachklinik

Bitte hier über Mutismus,insbesondere über Mutismus bei Kindern und Jugendlichen, diskutieren.

Moderator: Elfa

Anita K.
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 26.04.2016, 16:39
Wohnort: Berlin

Eubios-Fachklinik

Beitragvon Anita K. » 25.10.2016, 10:29

Hallo,

hat jemand erfahrungen mit der Eubios Fachklinik in Thalheim gemacht. Mein Sohn ist 7 Jahre alt und hat seit ungefähr einem Jahr totalen Mutismus. Da ich eigentlich Werscherberg zur Reha Klinik gehen wollte mit meinem Sohn, hat mir meine Deutsche Rentenversicherung aber Eubios Fachklinik bewilligt.

Mit freundlichem Gruß

Anita K.

Engelchen24
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2017, 09:37
Wohnort: Brandenburg

Re: Eubios-Fachklinik

Beitragvon Engelchen24 » 03.04.2017, 08:08

Anita K. hat geschrieben:Hallo,

hat jemand erfahrungen mit der Eubios Fachklinik in Thalheim gemacht. Mein Sohn ist 7 Jahre alt und hat seit ungefähr einem Jahr totalen Mutismus. Da ich eigentlich Werscherberg zur Reha Klinik gehen wollte mit meinem Sohn, hat mir meine Deutsche Rentenversicherung aber Eubios Fachklinik bewilligt.

Mit freundlichem Gruß

Anita K.



Guten Morgen Anita,

ich habe etwas Erfahrungen mit der EUBIOS Fachklinik, da ich dort schon 2 Mal zur Kur und 2 Mal zum Nachsorgetreffen war. Also ich persönlich kann diese wirklich empfehlen. Diese 2 Kuraufenthalte haben mir auch sehr weitergeholfen im Umgang mit meinem selektiven Mutismus.
Herzliche Grüße Janine

Anita K.
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 26.04.2016, 16:39
Wohnort: Berlin

Re: Eubios-Fachklinik

Beitragvon Anita K. » 03.04.2017, 08:23

Wir haben Grad die letzte Woche hier in der eubios Fachklinik. Ich kann es auch nur empfehlen und bin postive überrascht. Und würde nächstes Jahr gerne wieder hier her. Liebe grüße Anita

Engelchen24
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2017, 09:37
Wohnort: Brandenburg

Re: Eubios-Fachklinik

Beitragvon Engelchen24 » 03.04.2017, 08:59

Wenn ich nicht schon über 18 Jahre alt wäre, würde ich auch gerne nochmal dorthin fahren wollen. :D

Mit ein paar (Mitarbeitern nenne ich die mal) habe ich über Facebook/Whatsapp noch Kontakt, sodass ich mit denen auch mal schreiben kann, wenn es mal Probleme oder ähnliches gibt.

Als ich das erste Mal dort war... das war 2008, da war ich 13 Jahre alt gewesen, habe ich vor der Kur mit keinen fremden Personen gesprochen und danach konnte ich wieder mit ein paar reden :)
Herzliche Grüße Janine

Bebasche
Senior-Mitglied
Senior-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 29.01.2016, 21:05
Wohnort: Hamm

Re: Eubios-Fachklinik

Beitragvon Bebasche » 31.01.2018, 10:45

Hallo,

als ich bei der Suche Werscherberg eingab, bekam ich diesen Thread angezeigt.
Nun habe ich ganz aktuell negative Erfahrungen mit der Eubios Klinik in Thalheim und meinem 8jährigen SM gemacht.

Eine Mutter sagte mir, dass sie 2016 mit ihrem Sohn (kein Mutist) hier war und jetzt ganz andere und vor allem viel jüngere Therapeuten/Erzieher dabei sind.

Hattet ihr auch schon diese jungen neuen Mitarbeiter?
Ich bin grad so verunsichert. :oops:

Bei der Rentenversicherung sagte man mir, ich solle alles genau aufschreiben was mit meinem Sohn nicht hilfreich war und eine neue Reha für dieses Jahr beantragen - vielleicht klappt es.
So kam ich auf Werscherberg bei uns um die Ecke.

Aber die Logopädin Frau Langenhahn, die eine erneute Reha befürwortet, schilderte so positiv wie sie mit meinem Sohn weiter arbeiten könnte, da die Kennenlernphase weg fällt, dass ich mich hin- und hergerissen fühle.

Mein Sohn konnte mir zum ersten Mal ganz klar sagen, warum er mit seiner Erzieherin aufgehört hat zu sprechen und ihr nicht einmal mehr etwas zeigen kann: "Ich kann nicht mit ihr sprechen, weil sie so streng ist."
Diesen Fortschritt hat er Frau Langenhahn zu verdanken.

Aber lohnt sich dafür die weite Anreise? Wir haben kein Auto und meine Töchter müssten in Wohngruppen leben während der Reha und würden uns gar nicht sehen.
Oder mein Sohn müsste alleine in Reha bleiben - wobei ich dann den ganzen Tag mit Bus/Bahn unterwegs wäre (8-9h Anreise) um ihn hinzubringen. Dann würde er uns alle die gesamte Zeit nicht sehen.

Im Fall von Werscherberg könnten wir meine Töchter zumindest ein oder zwei Wochenenden sehen (bei Reha mit mir) - oder ihn jedes Wochenende besuchen (bei Reha für ihn allein).

Was meint ihr?
LG Bebasche


Zurück zu „Mutismus-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste