Akupunktur

Bitte hier über Mutismus,insbesondere über Mutismus bei Kindern und Jugendlichen, diskutieren.

Moderator: Elfa

Claudia*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 24.09.2006, 02:45
Wohnort: Bayern

Akupunktur

Beitragvon Claudia* » 25.09.2006, 15:50

Hat hier schon jemand Erfahrung mit Akkupunktur als Unterstützung zur Therapie gemacht?

M@rcus
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 62
Registriert: 27.10.2004, 14:50
Wohnort: Neuss, NRW

Beitragvon M@rcus » 25.09.2006, 15:53

Soll das Kind dann AUA schreien???

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dies einer positiven Entwicklung beim Mutismus dienlich sein soll, sehe da keinerlei Zusammenhang.

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren!

Marcus Seelig
--

Claudia*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 24.09.2006, 02:45
Wohnort: Bayern

Beitragvon Claudia* » 25.09.2006, 17:33

Witzige Antwort, aber Heilpraktiker werben auf ihren Internetseiten tatsächlich damit, das sie Störungen wie Ängste und Unsicherheiten damit behandeln könnten. Ob`s stimmt weiss ich selber auch nicht. Wollte nur wissen, ob jd. damit Erfahrung hat . . .

M@rcus
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 62
Registriert: 27.10.2004, 14:50
Wohnort: Neuss, NRW

Beitragvon M@rcus » 25.09.2006, 20:12

War nicht böse gemeint, aber ich halte von so etwas gar nichts!
Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit, wäre schön wenn noch ein paar Stellungnahmen dazukämen!

Gruß

Marcus
--

Anyes
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 23.09.2006, 11:04

Beitragvon Anyes » 25.09.2006, 21:26

Also ich halte von Akupunktur auch nichts, sie ist zwar an mir zu einem gaaanz anderen Zweck "ausprobiert" worden, hat aber keinen Milimeter geholfen, ich würde ganz sicher NICHT mein Kind stechen lassen. :?

Miriam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.09.2006, 16:30

Beitragvon Miriam » 26.09.2006, 07:05

Also bei mir hat Akkupunktur gegen Schwangerschaftsübelkeit super geholfen...........aber bei Mutismus. Stell ich auch in Frage, mal abgesehen davon das mein Kind schon beim Anblick der Nadeln in Angstzustände verfallen würde !!!!

Benutzeravatar
Schlusi
Urgestein
Beiträge: 2284
Registriert: 17.03.2005, 16:56
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Schlusi » 26.09.2006, 07:10

Hallo,

ich kann nur bestätigen, dass Akkupunktur bei Schwangerschaftsübelkeit hilft. Einigen hilft es bei der Rauchentwöhnung.

Unsere Tochter würde sich aber gegen diese Nadeln wehren, das würde sie gar nicht zulassen, selbst wenn es helfen würde.

Viele Grüsse :)
Schlusi
Tochter *99, mutistisch+Asperger Syndrom

Michael
Vereinsvorsitzender
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 546
Registriert: 02.02.2002, 13:12
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael » 26.09.2006, 08:07

Hallo

Es heißt übrigens Akupunktur, denn es hat ja nichts mit wiederaufladbaren Batterien zu tun. :shock: 8) :D

Akupunktur hilft bei physischen Problemen aber mir ist nicht bekannt,dass es bei psychischen Störungen schon irgendwo geholfen hätte.

Michael
Bundesvorsitzender der Mutismus Selbsthilfe Deutschland e.V.
Webmaster von www.mutismus.de
Co-Autor des Mutismus-Ratgebers
Ich war über 30 Jahre lang totaler Mutist!

Miriam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 08.09.2006, 16:30

Beitragvon Miriam » 26.09.2006, 11:32

:oops: :wink: Und ich dachte immer die werden mit ´nem Akkubohrer reingedreht!! :D 8) :wink:

Claudia*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 24.09.2006, 02:45
Wohnort: Bayern

Beitragvon Claudia* » 27.09.2006, 09:22

Okay, dann bohre ich an dieser Stelle einen Akupunkt und betrachte das Thema als eindeutig abgelehnt. :cry: :D


Zurück zu „Mutismus-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast