.

Gedichte und Gedanken zum Thema Mutismus.

Moderator: Elfa

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 02.04.2014, 11:54

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:03, insgesamt 3-mal geändert.

Semper
Inventar
Inventar
Beiträge: 267
Registriert: 26.02.2013, 17:26

Beitragvon Semper » 02.04.2014, 13:49

Niemand hat geschrieben:
Was in der Vergangenheit war, erscheint für die Gegenwart wahrscheinlich kaum von Belang. So jedenfalls hier die Aussage.



Bei der letzteren Aussage frage ich mich, was genau das hier ist.. wenn hier, hier in jenen Gedanken der vorherigen Zeilen des Textes ist, so ist das hier wohl auch ein Ort an dem ich nicht bin..sondern irgendwo anders, man kann den Ort vll auch "dort" nennen. Aber man sagt ja mitunter, dass nur das hier und jetzt zähle..das hier scheint dabei kongruent zu dem hier zu sein, was in den anderen Gedanken enthalten ist. Das würde bedeuten, dass das "hier" auch in gewisser Weise die Gegenwart beschreibt. Da normalerweise zum Teil davon ausgegangen wird, dass ein Mensch in der Gegenwart lebt, stellt sich die Frage, ob ich dann eigentlich gar nicht lebe, da ich ja nicht "hier" bin..(auf die Gedanken der Zeilen bezogen), anstatt hier zu sein, bin ich ja dort. Oder vll bin ich auch hier und dort, teilweise. Aber das hier wiederum ist eigentlich nur das, was morgen dort gewesen sein wird. Wenn also das hier geändert wird, dann ändert sich auch das morgige dort oder? Das hier wird aber wiederum vom dort beeinflusst.. gibt es eventuell etwas, was hier und dort bleibt..oder sein wird, oder sein kann...

Hoffnung
Inventar
Inventar
Beiträge: 945
Registriert: 26.01.2012, 19:59

Beitragvon Hoffnung » 02.04.2014, 16:45

Meine Ansicht ist, dass sich alles ständig ändert - kein Mensch ist heute der Mensch, der er gestern war - weil das, was er gestern erlebt hat, einen Einfluss auf sein heutiges Leben hat. Und natürlich hat alles, was in der Vergangenheit war, auch Einfluss auf das jetzige Leben.

Aber der Mensch hat im Unterschied zum Tier die Möglichkeit Entscheidungen über sein Leben zu trefffen. Ich will jetzt nicht sagen, dass jeder psychisch Kranke sich einfach dafür entscheiden kann, psychisch gesund zu sein und dann ist es so. Aber er kann eine Entscheidung zu treffen, dass er sein Leben mit geeigneten Therapien verbessern will - dass er das wirklich und unbedingt will.

Mir ist die philosophische Definition von Glück und die Frage, ob man wirklich glücklich sein kann, völlig egal. Ich sehe nur den enormen Unterschied in meinem Leben - mit viel Abstand - wie es jetzt ist und wie es als Mutistin war. Und diesen Unterschied empfinde ich so: extrem unglücklich als Mutistin - sehr glücklich (mit den kleineren Problemen, die jeder Mensch zu bewältigen hat) jetzt. Ich habe das erreicht, weil ich mich gegen den Mutismus entschieden habe und schwer dafür gekämpft habe, da raus zu kommen - und es hat sich absolut gelohnt.

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 02.04.2014, 19:51

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:03, insgesamt 2-mal geändert.

Semper
Inventar
Inventar
Beiträge: 267
Registriert: 26.02.2013, 17:26

Beitragvon Semper » 02.04.2014, 20:10

Niemand hat geschrieben:
Das Wort “hier“ liest sich irgendwie in deinem Satz und auch im danach folgenden Text sehr verschieden. Ich vermute, dass es eigentlich groß geschrieben werden müsste (sonst ergibt alles einen ganz anderen Sinn).

[...]

Was in der Vergangenheit war, erscheint für die Gegenwart wahrscheinlich kaum von Belang. So argumentiert jemand in diesem Beitrag.

Das Wort “hier“ war also nicht im Sinne von Ort oder Gegenwart gemeint.


Also eventuell liegst du dabei, wie ich es gemeint habe richtig, genau kann ich das aber auch nicht sagen,...
aber das Wort hier habe ich eigentlich auch tatsächlich in verschiedenen Bedeutungen gebraucht, (fast allen, die mir gerade in den Kopf gekommen waren..)
Beziehungsweise ging ich von der Bedeutung aus, von der ich dachte, dass du sie wahrscheinlich gemeint hattest (stimmte anscheinend auch) und hatte versucht von dieser ausgehend ein kleines Gedankengespinst aufzubauen, (eigentlich hat das auch einen Sinn und ist aus meiner Sicht nicht nur ein Gespinst, aber es liest sich so.. (oft lesen sich meine "chaotischen" Gedanken so..))
Eigentlich war es in gewisser Weise auch eine Überlegung zu dem Thema mit der Vergangenheit ... glaube ich..

MfG Semper

Werde jetzt mal meine Gedanken sortieren gehen.

Benutzeravatar
Elfa
Inventar
Inventar
Beiträge: 766
Registriert: 18.11.2004, 12:31

Beitragvon Elfa » 02.04.2014, 21:00

das war aufmunternd gemeint, weil längst nicht alles so vorgegeben ist. ist doch gut wenn du dir gedanken machst damit kannst du was ändern. viele geben auf weil sie denken "das war so und dann muss es so bleiben" das sind noch so alte denkweisen die sich bei manchen noch so halten, weil das aber nicht so ist wollte ich nur darauf hinweisen.

ich weiss schon meine beiträge sind immer etwas knapp, aber mein browser stürzt z Z so oft ab, und dann ist immer alles wieder weg und wen ichs nochmal schreiben muss ist nicht mehr das gleiche...
MUT-IS-MUS !!!!

Kommt Zeit, kommt Rat (tat)!

"Wer Tippfehler findet, darf sie behalten und auch mal verwenden"


*Ja, es gibt AD(H)S!* und HSP nicht vergessen ;-)

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 03.04.2014, 20:28

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:02, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Elfa
Inventar
Inventar
Beiträge: 766
Registriert: 18.11.2004, 12:31

Beitragvon Elfa » 03.04.2014, 23:18

das kenn ich nachdenken ist gut nur manchmal wirds auch mal zu viel und dann schwirrt einem der kopf :wink:

ah ok das bedeutet das rot

Nachti
LG
Elfa :wink:
MUT-IS-MUS !!!!



Kommt Zeit, kommt Rat (tat)!

"Wer Tippfehler findet, darf sie behalten und auch mal verwenden"




*Ja, es gibt AD(H)S!* und HSP nicht vergessen ;-)

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 03.05.2014, 17:35

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:02, insgesamt 2-mal geändert.

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 06.05.2014, 20:12

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:02, insgesamt 4-mal geändert.

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 06.05.2014, 20:21

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:02, insgesamt 2-mal geändert.

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 08.05.2014, 14:59

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:02, insgesamt 2-mal geändert.

Niemand
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2013, 18:43

Beitragvon Niemand » 08.05.2014, 15:02

.
Zuletzt geändert von Niemand am 04.03.2015, 19:01, insgesamt 2-mal geändert.

Hoffnung
Inventar
Inventar
Beiträge: 945
Registriert: 26.01.2012, 19:59

Beitragvon Hoffnung » 08.05.2014, 18:21

Ich habe mir in meiner Mutismuszeit immer gewünscht, dass ich noch einen Sommer erlebe, noch einen Frühling, dass ich durchhalte, obwohl alles so furchtbar ist.....Ich habe mir das nur wegen der Natur gewünscht, denn alles was mit Menschen zu tun hatte, war ja furchtbar, in meiner Vorstellung, waren einfach alle Menschen grausam und wie sollte ich jemals mit so grausamen Menschen reden können.... Nie würde mich irgendein Mensch verstehen.....

Weiter als bis zum nächsten Frühling oder Sommer konnte ich nicht denken. Und immer war der Gedanke da, dass bald der Zeitpunkt kommt, wo es ohne Reden einfach nicht mehr geht und dass ich dann keinen Frühling mehr erleben kann.... denn Reden war unvorstellbar.....

oliviaivy337
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 27.04.2019, 14:08

Re: .

Beitragvon oliviaivy337 » 05.10.2020, 22:02

Meine mögliche Prämisse ist, dass es Zeiten gibt, in denen man mit völliger Wildheit angreifen und mit tödlichem Zorn kämpfen muss. Diese Wut und Gnadenlosigkeit muss auf den schwerwiegendsten denkbaren Mordschaden abgestimmt und koordiniert werden...


Zurück zu „Gedichte & Gedanken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast