Wie fühlt ihr euch gerade?

Hier kann über alles geredet werden, außer über Mutismus :)

Moderator: Elfa

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 23.06.2020, 07:56

Hallo Ophelia,

natürlich hat er Eigenschaften, wegen derer ich mich in ihn verliebt hatte. Er ist sehr 'sozial', wobei das Verhalten ihm aber eventell dazu dient, seinen Narzissmus zu schmücken - aber egal, wenn jemand etwas Gutes tut, sich etwa für alte Menschen oder in der Flüchtlingshilfe zu engagieren, dann sind die Motive eigentlich egal. Hauptsache die Hilfe kommt an.

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 23.06.2020, 07:58

Außerdem ist er praktisch begabt und hilfsbereit - solange er sich nicht auf eine Beziehung einlassen muss und Verpflichtungen entstehen...

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 23.06.2020, 08:19

Ich fürchte aber, dass er ein Doppelleben führt und von seiner 'Ex' nicht loskommt. Seine 'Familie' ist ihm 'heilig', auch wenn er längst getrennt lebt. Ich durfte sie nie kennenlernen -also die inzwischen erwachsenen Kinder geschweige seine 'Ex', mit der er immer noch verheiratet ist, ja, ich weiß..... :roll:

Ophelia
Inventar
Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 19.11.2007, 11:32

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Ophelia » 24.06.2020, 16:22

Hyazinthe hat geschrieben:Außerdem ist er praktisch begabt und hilfsbereit - solange er sich nicht auf eine Beziehung einlassen muss und Verpflichtungen entstehen...

Er hat Verpflichtungen: seine Frau und er müssen füreinander einstehen (d.h. finanziell aufkommen, wenn einer von beiden seinen Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten kann).

Ophelia
Inventar
Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 19.11.2007, 11:32

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Ophelia » 24.06.2020, 16:24

Hyazinthe hat geschrieben:Ich fürchte aber, dass er ein Doppelleben führt und von seiner 'Ex' nicht loskommt. Seine 'Familie' ist ihm 'heilig', auch wenn er längst getrennt lebt. Ich durfte sie nie kennenlernen -also die inzwischen erwachsenen Kinder geschweige seine 'Ex', mit der er immer noch verheiratet ist, ja, ich weiß..... :roll:

Seit wann leben die beiden denn getrennt? Wohnen sie im selben Haus/Wohnung oder jeder für sich alleine in einem Haus/Wohnung? Und warum lässt sich keiner der beiden scheiden?

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 24.06.2020, 18:48

Hallo Ophelia,

sie leben schon viele Jahre 'getrennt' und mittlerweile auch in verschiedenen Bundesländern. Dafür, dass er sich nicht scheiden lässt, hatte er bisher immer gute Ausreden parat. Rentenabsicherung seiner Ex usw. Aber irgendwie ist das alles ziemlich konstruiert und er schiebt es offenbar vor sich her.

Ophelia
Inventar
Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 19.11.2007, 11:32

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Ophelia » 25.06.2020, 18:09

Hyazinthe hat geschrieben:Hallo Ophelia,

sie leben schon viele Jahre 'getrennt' und mittlerweile auch in verschiedenen Bundesländern. Dafür, dass er sich nicht scheiden lässt, hatte er bisher immer gute Ausreden parat. Rentenabsicherung seiner Ex usw. Aber irgendwie ist das alles ziemlich konstruiert und er schiebt es offenbar vor sich her.

Das erinnert mich an einen üblen Fall aus meinem früheren Bekankenntenkreis.
Die Eltern einer Bekannten von mir haben sich schon vor mehr als 20 (!) Jahren getrennt - und denken gar nicht daran, sich scheiden zu lassen.
Der Mann ist sehr wohlhabend, die Frau ist keiner Erwerbstätigkeit nachgegangen und hat auch sonst kein eigenes Vermögen. Die beiden haben 5 - inzwischen erwachsene - Kinder. Großes Haus, Haushälterin...
Dann die Trennung nach Jahrzehnten der Ehe.
Die Frau kommt mit einem neuen Freund zusammen - der Mann mit einer neuen Freundin.
Frau und neuer Freund wieder getrennt; Frau zieht alleine in eine 1-Zi.-Wohnung 200km von ihrem Weiterhin-Ehemann entfernt. Mann immer noch mit seiner Freundin zusammen.
Das Weiterhin-Ehepaar verkauft das gemeinsame Haus (in dem der Mann weiterhin gelebt hatte) und der Mann kauft eine Eigentumswohnung und zieht mit seiner Freundin dort ein.
Die Freundin würde den Mann gerne heiraten - aber der will sich nicht scheiden lassen.
Auch die Ehefrau will sich nicht scheiden lassen.
Die Freundin des Mannes akzeptiert das alles und bleibt weiter mit dem Mann zusammen.

Wieso sich die Frau nicht scheiden lassen will, ist klar. Die bekommt nicht nur Unterhalt von ihrem Mann (den bekäme sie nach einer Scheidung auch)...

https://www.finanztip.de/trennungsunterhalt/

...sondern die spekuliert darauf, dass ihr Mann vor ihr stirbt, und sie dann sowohl Witwenrente bekommt als auch einen gesetzlichen Anspruch auf einen beträchtlich großen Teil seines großen Vermögens hat (Erbteil).
Wieso der - finanziell ja unabhängige - Mann sich nicht scheiden lässt, keine Ahnung.
Die Frau tut solche Äußerungen wie: "Wenn mein Mann stirbt, gebe ich seiner Freundin von meiner Witwenrente was ab". (Wie "großzügig". - Würde der Mann sich scheiden lassen und seine Freundin heiraten, bekäme diese die Witwenrente, und nicht seine Weiterhin-Ehefrau.)

Leidtragende ist die Freundin des Mannes, die Ansprüche auf gar nichts hat - im Gegensatz zur Weiterhin-Ehefrau und den gemeinsamen Kindern.

Wieso der Mann so handelt bzw. seine Freundin so behandelt, weiß ich nicht.

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 25.06.2020, 20:16

Hallo Ophelia,

üble Geschichte...aber nicht vergleichbar. In 'meinem Fall' ist bei beiden Seiten nichts zu holen, weder bei ihm noch bei ihr. Das kann es also nicht sein...

Ophelia
Inventar
Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 19.11.2007, 11:32

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Ophelia » 25.06.2020, 21:13

Was machen sie denn beruflich - oder, falls sie nicht mehr berufstätig sind, was haben sie gemacht beruflich? Aus was für familiären/sozialen Verhältnissen kommen sie und wie haben sie sich weiterentwickelt in ihrem Leben? Wie wohnen sie? Haus? Wohnung? Können sie ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln bestreiten oder brauchen sie staatliche Leistungen?

Witwenrente bezieht auf jeden Fall derjenige Ehepartner, der überlebt. Da ist also das Verheiratetbleiben eine gegenseitige Absicherung.

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 26.06.2020, 06:57

Sie kommen aus 'kleinen Verhältnissen'. 'Sie' hat zuletzte meines Wissens als Kassiererin gearbeitet und er ist Pfleger in Frührente. Die wenigen Jahre, die er als Pfleger gearbeitet hat, fließen halt in die Rentenkasse ein.

Ophelia
Inventar
Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 19.11.2007, 11:32

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Ophelia » 27.06.2020, 18:51

Hyazinthe hat geschrieben:Sie kommen aus 'kleinen Verhältnissen'. 'Sie' hat zuletzte meines Wissens als Kassiererin gearbeitet und er ist Pfleger in Frührente. Die wenigen Jahre, die er als Pfleger gearbeitet hat, fließen halt in die Rentenkasse ein.

Er hat nur wenige Jahre als Pfleger gearbeitet - hat er vorher etwas anderes gearbeitet?

Ich kenne zwei Fälle, in denen die Leute auch aus kleinen Verhältnissen kamen, aber im Laufe ihres Lebens zu großem Vermögen gekommen sind. Bei den beiden, von denen Du schreibst, hört sich das allerdings nicht so an. Auf den ersten Eindruck hin jedenfalls nicht. Was nichts heißen will - denn sie könnten auf andere Weise zu Vermögen gekommen sein, z.B. durch Erbschaft. Da gibt es ganz erstaunliche Fälle.

Wie wohnen sie denn? Haben sie günstige Mietwohnungen?

Die Gemeinsamkeit zwischen Deinem "Fall" und dem, den ich Dir geschildert habe, besteht darin, dass in beiden Fällen die Männer das Kümmern um deren Weiterhin-Ehefrauen und deren Versorgung vor das Kümmern um ihre Freundinnen und deren Versorgung stellen - falls sie sich überhaupt um ihre Freundinnen und deren Versorgung kümmern.

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 28.06.2020, 18:15

Hallo Ophelia,

das mit dem 'geheimen Vermögen' glaube ich eher nicht, obwohl er intelligenzmäßig (angeblich sogar 'hochintelligent') es auch zu mehr hätte bringen können...tja, ums wenige 'Kümmern' muss ich mir eh keine Sorgen mehr machen, er meldet sich überhaupt nicht mehr. Es scheint mir aber im Nachhinein so zu sein, als hätte seine Ex ihn 'in der Hand', das kann aber auch eine psychologische Geschichte sein, muss nicht mit was Handfestem zusammenängen.

Ophelia
Inventar
Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 19.11.2007, 11:32

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Ophelia » 02.07.2020, 18:12

Hyazinthe hat geschrieben:Hallo Ophelia,

das mit dem 'geheimen Vermögen' glaube ich eher nicht, obwohl er intelligenzmäßig (angeblich sogar 'hochintelligent') es auch zu mehr hätte bringen können...tja, ums wenige 'Kümmern' muss ich mir eh keine Sorgen mehr machen, er meldet sich überhaupt nicht mehr. Es scheint mir aber im Nachhinein so zu sein, als hätte seine Ex ihn 'in der Hand', das kann aber auch eine psychologische Geschichte sein, muss nicht mit was Handfestem zusammenängen.

Hast Du ihn mal gefragt, was ihn an seine Ehefrau bindet und/oder was ihn mit ihr verbindet?

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 03.07.2020, 18:24

Nein, weil wir keinen Kontakt mehr miteinander haben...

Hyazinthe
Urgestein
Beiträge: 1843
Registriert: 29.03.2004, 20:24
Wohnort: Hamburg

Re: Wie fühlt ihr euch gerade?

Beitragvon Hyazinthe » 03.07.2020, 18:26

An seine Noch-Ehefrau binden ihn ganz klar seine - inzwischen erwachsenen - Kinder, inzwischen sogar ein Enkelkind, dass streng genommen sein Stief-Enkelkind ist, da die Frau diese Tochter in die Ehe hineingebracht hatte. Mit seiner leiblichen Tochter hat er gar keinen Kontakt mehr. Das Thema Kontaktabbrüche existiert also in seiner Familie.


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste